Tina Pfaffmann Weine aus der Pfalz

Über Tina Pfaffmann

Tina Pfaffmann Weine aus der Pfalz

Tina Pfaffmann Weine / Pfalz

Tina Pfaffmann aus der Pfalz macht in letzter Zeit immer mehr von sich Reden. Mit gnadenlos guten Weinen wird Sie zur Senkrechtstarterin aus der Pfalz.

Tina Pfaffmann hatte schon als „junges Mädel“, im zarten Alter von 16 Jahren, den Wunsch Winzerin zu werden. Schon damals wusste Sie, dass Qualität von quälen kommt und dass das Winzerhandwerk ein wahrer Knochenjob ist.

Doch schon in ihren jungen Jahren war Tina Pfaffmann vom Ergebnis dieser harten Arbeit überzeugt, denn der Wein ist einfach ihre große Liebe. Nach ihrer Winzerlehre und einem Praktikum in Australien hat Tina vor einigen Jahren das elterliche Weingut im pfälzischen Frankweiler übernommen.

Die Rebflächen von Tina Pfaffmann:

15 Hektar Rebfläche nennt sie jetzt ihr Eigen und mehr möchte sie auch nicht. Denn ihr Fokus liegt auf der Qualität ihrer Weine und diese beginnt ja bekanntlich im Weinberg.

Aufgrund der überschaubaren Anbaufläche kennt Tina sprichwörtlich jede Rebe beim Vornamen. Für Sie ist das der Schlüssel zu diesen wunderbaren Qualitäten von Tina Pfaffmann Weinen.

Die Weine von Tina

„Jede Traube trägt die Sonne in sich. Jetzt liegt es an uns sie zum Leuchten zu bringen!“, das ist der Leitsatz von Tina Pfaffmann.

Und wie die Weine von Tina leuchten. Neben der tollen Qualität lässt Sie sich auch immer schöne, einprägsame Namen für Ihre Weine einfallen. Dazu kommt noch ein peppiges Outfit und die kreative Weinkreation ist perfekt.

Weine wie : Riesling Schick und Schön trocken; Alte Liebe Cuvée Weiss trocken QbA;
Riesling Ü 40 trocken QbA; Pink St. Laurent Rosé; Riesling Herzglück QbA

machen nicht nur schon vom Namen her neugierig sondern enttäuschen auch nach der Verkostung nicht. Nicht umsonst sind die Weine von Tina auch in der Spitzen-Gastronomie sehr hoch angesehen.

Und das ist eigentlich auch schon das Marketingkonzept von Ihr. Wenn jemand Ihre Weine in einem guten Restaurant getrunken hat, dann will er mehr und so wächst die Anzahl der Fans von Tina Pfaffmann Weinen mit jedem guten Essen und dem passenden Pfaffmann-Wein dazu.

Weinbeschaffung…..

Natürlich bekommt man die Weine nicht nur in der gehobenen Gastronomie sondern auch im ausgesuchten Fachhandel. Zum Beispiel beim Online Versender genuss7.de .

Probieren Sie doch mal ein oder zwei Flaschen von Tina Pfaffmann und lassen Sie sich auch von diesen tollen Weinen überzeugen. Noch kann man sie als Geheimtipp bezeichnen. Durch die geringe Menge an Flaschen kann es schnell dazu kommen, dass einiger nicht mehr lieferbar sind. Und wer zu spät kommt, den bestraft ja bekanntlich das Leben.  😉

Thomas Hörner Weine Pfalz

Thomas Hörner Weine /Pfalz Die Weine mit Geweih!

Thomas Hörner Weine Pfalz

 

Der Internet Spezialversender für Wein genuss7, freut sich das Weingut Hörner aus der Südpfalz in seinem Portfolio begrüßen zu dürfen. Genuss7 verfügt schon immer über eine große Auswahl an Pfälzer Weingütern. So haben sie z.B. Markus Schneider, Thomas Hensel, Bassermann-Jordan, Knipser und viele andere im Sortiment. Insgesamt kann man Weine von 24 verschiedenen Winzern aus der Pfalz bestellen. Doch Weine aus der Pfalz sind gefragt und so sind die Weinspezialisten von genuss7 immer auf der Suche nach neuen Entdeckungen.

In der Südpfalz beim Weingut Hörner sind sie jetzt fündig geworden.  Guido Lindemeyer, Geschäftsführer der genuss7 de GmbH sagt zu Hörner Weinen: „Im Internetversand sind 2 Faktoren wichtig. Ersten muss die Aufmachung der Flaschen und die Etiketten ansprechend sein, damit der Kunde Lust bekommt, den Wein zu probieren. Dann muss aber auch zwingend die Qualität stimmen, sonst möchte der Kunde den Wein später nicht nochmals kaufen. Hörner schafft es diese beiden Kriterien ideal miteinander zu verbinden. Das sind einfach tolle Weine mit einer ansprechenden Aufmachung, die ein phänomenales Preis-/Leistungsverhältnis haben.“

Thomas Hörner kommt aus einer Weinbaufamilie in der Südpfalz. Seine Ausbildung hat er bei einigen renommierten pfälzer Betrieben genossen. Dazu kamen dann noch einige Praktika im Ausland. Das alles hat ihm eine fundierte Grundlage gegeben um mit seinem eigenen Weingut richtig durchzustarten. Er kann mittlerweile auf ca. 27 Hektar Rebfläche zurückgreifen und verwendet für seine Weine nur reife und gesunde Trauben. Daraus zaubert er tolle Weißweine und auch ein paar rote Spätburgunder.

Thomas Hörner ist momentan sicherlich der Shootingstar der Südpfalz und auch noch ein kleiner Geheimtipp.  Die Weine von Hörner finden Sie bei genuss7 unter folgender URL: http://www.genuss7.de/hoerner .

Genuss7 möchte aus jeder Weinbauregion die Besten Weingüter in seinem Sortiment haben. Mit Hörner sind sie dieser Vorgabe wieder ein Stück näher gekommen.

Sauvignon Blanc aus der Pfalz – Wein Weißwein

Sauvignon Blanc aus der Pfalz

Sauvignon Blanc aus der Pfalz

Es gibt wohl momentan keine weiße Rebsorte die mehr im Trend liegt als Sauvignon Blanc. Ursprünglich stammt die Rebsorte aus Frankreich und ist Bestandteil in so gut wie allen weißen Bordeaux-Weinen. Aber reinsortig kennt man sie von der Loire als Sancerre oder Pouilly Fumé. Diese Weine erfreuten sich bis in die 1980er Jahre großer Beliebtheit, gerieten aber dann durch den „Chardonnay-Boom“ fast in Vergessenheit. Auch die in
Nordamerika als „Fumé Blanc“ mit Holz geschwängerten Exemplare fanden kaum
noch Abnehmer. Sauvignon Blanc war „out“ und die Rebflächen wuchsen weltweit
nicht mehr.

Einzige Ausnahme war Neuseeland, dort erkannte man das Potential dieser Rebsorte und fand seinen eigenen Stil: Üppig, mit grüner und exotischer Aromatik. In den 1990er Jahren sorgten Weine wie der Cloudy Bay Sauvignon Blanc für Furore. Durch diesen Erfolg beflügelt schossen die Weingüter in Neuseeland wie die Pilze aus dem Boden. Sauvignon Blanc so weit das Auge reichte und hohe internationale Bewertungen verhalfen der Rebsorte zu einer Renaissance.

Da die Rebsorte sehr anpassungsfähig ist musste man nicht lange warten bis sie weltweit wieder vermehrt angebaut wurde. Natürlich wurde dieser Trend auch in Deutschland erkannt und vorallem in der Pfalz standen schon sehr früh (um 1993) einige Parzellen im Versuchsanbau. Seit 2001 ist Sauvignon Blanc in der Pfalz für den Qualitätsweinbau zugelassen und die Rebfläche ist inzwischen förmlich explodiert.

In der Stilistik gibt es in der Pfalz inzwischen viele verschiedene Typen, wobei mich die Mischung zwischen alter- und neuer Welt am meisten begeistert. Das grüne exotische gepaart mit einer reifen und eleganten Art birgt in sich ein faszinierendes Spiel der Gegensätze. Wie erreicht man diese Gegensätze? Müssen es wie im Falle bei Oliver Zeter 7 verschiedene Klone aus 7 verschiedenen Weinberge sein? Oder reicht es einfach die Trauben in verschiedenen Reifestadien zu ernten? Sicherlich wird das Aroma etwas
differenzierter wenn man wie Oliver Zeter vorgeht, jedoch erreicht man diese Stilistik generell durch das ernten von optimal reifen Beeren mit kleinen Anteilen von „grünen“ und überreifen Trauben.

Folgende Weine spiegeln diese Stilistik wunderbar wieder:
Markus Schneider Kaitui Sauvignon Blanc trocken
Thomas Hensel Sauvignon Blanc trocken
Oliver Zeter Sauvignon Blanc trocken
Knipser  Sauvignon Blanc
Bassermann-Jordan Sauvignon Blanc
Weingut Pfaffmann Sauvignon Blanc trocken QbA
Weingut Bergdolt-Reif & Nett Sauvignon Blanc Avantgarde trocken QbA