Weingut Kiefer aus Baden / Kaiserstuhl

Logo Weingut Kiefer 1851

Logo Weingut Kiefer 1851

Friedrich Kiefer gründete 1851 das Weingut Kiefer. Nach dem damaligen Inhaber Lutz Grafahrend übernahm Martin Schmidt 2008 die Leitung. Er war bereits seit 2003 verantwortlich für die gesamte Vinifikation, die Trauben aus dem eigenen Weingut und die angeschlossene Erzeugergemeinschaft. So war sicher gestellt, das die lange weinbauliche Tradition mit Liebe und Freude fortgesetzt wird.
1999 wurde Martin Schmidt im Berufswettbewerb der Winzer zum „bester Winzer“ gekürt. An der an der Fachhochschule in Geisenheim schloß er sein Studium als Diplom-Ingenieur für Weinbau und Önologie mit Auszeichnung ab. Er verleiht mit seiner Kreativität dem Weinbau und der Vinifikation neue Impulse!
Seine Frau Helen Schmidt, die Diplom- Ökotrophologin ist, unterstützt ihn tatkräftig im Weingut.

Die Philosophie der Beiden lässt sich wie folgt zusammenfassen:

  • Sie wollen, daß sich In ihren Weinen der Geschmack der vollreifen Trauben, mit ihrem wunderbaren Spiel von Aromen und Fruchtsäuren, wiederfindet.
  • Sie wollen lebendige und spannende Weine erzeugen – geprägt von ihren Böden und ihren klimatischen Lagen.
  • Deshalb bringen sie ohne unnötige Pumpvorgänge die Weine schonend auf die Flasche und verzichten auf jegliche Schönungen ihrer Weine.

Ihre Lagen sind nach Süden und Südosten ausgerichtet. Ein Löß liegt auf dem Vulkanverwitterungsböden des Kaiserstuhls. Eine Lehmschicht, die eine Stärke in Eichstetten von 30 cm bis hin zu 30 Meter erreicht.
Da die Böden beim Weingut Kiefer sehr kalkreich sind, schenken sie den Reben beste Wachstumsbedingungen und puffern die Säure des Weines auf „natürliche“ Weise ab. Die Weine probieren sich auch deswegen mit milder Säure und feinen, vielfältigen Aromen.
Auch in extrem trockenen Jahren wie zum Beispiel 2003 bieten die Eichstetter Böden ihren Reben, ausreichende, gute Wasser und Nährstoff-Versorgung. Das Sonnenkind Rebe mag keinen Trockenstreß. Die Trauben erreichen bei extremer Trockenheit nur eine „Notreife“ mit allen nachteiligen Folgen für die Qualität.
In unterschiedlicher Zusammensetzung umfaßt die Lage „Herrenbuck“ Löß-, Lehm- und Vulkanverwitterungsböden.

Leichte Lößböden bringen filigrane Weine hervor, z. B. Weißer Burgunder und Riesling.

Vollmundige, dichte Weine mit viel Schmelz, schenken uns Lößböden mit Lehmanteil z. B. Grauburgunder.

Auf Vulkanverwitterungsböden mit geringer Löß- / Lehmauflage wachsen kraftvolle, feurige Weine,
z. B. Spätburgunder Rotwein.

Winzer Martin Schmidt vom Weingut Kiefer

M.Schmidt und J.Mössner

Weine vom Weingut Kiefer im Weinversand von genuss7.de :

2008er Weingut Kiefer Über Grenzen gehen QbA
2008er Weingut Kiefer Die Freude teilen QbA
2009er Weingut Kiefer Weissburgunder Spätlese Tradition trocken
2010er Weingut Kiefer Mit den Wolken ziehen QbA trocken
2010er Weingut Kiefer Schmetterlinge im Bauch QbA
2010er Weingut Kiefer Weissburgunder Kabinett trocken
2010er Weingut Kiefer Grauburgunder Kabinett trocken
2010er Weingut Kiefer Grauburgunder Spätlese trocken Tradition
2010er Weingut Kiefer Chardonnay Kabinett trocken
2010er Weingut Kiefer Riesling Kabinett trocken
2010er Weingut Kiefer Sauvignon Blanc trocken QbA
2010er Weingut Kiefer Gewürtraminer Spätlese
2010er Weingut Kiefer Muskateller Kabinett
2010er Weingut Kiefer Scheurebe Kabinett
2010er Weingut Kiefer Pinot Noir Blanc de Noirs
2010er Weingut Kiefer Spätburgunder Rosé trocken QbA
2008er Weingut Kiefer Spätburgunder trocken QbA
2009er Weingut Kiefer Spätburgunder Spätlese trocken Tradition
2009er Weingut Kiefer Spätburgunder Auslese trocken Prachtstück
2005er Weingut Kiefer Spätburgunder trocken Barrique QbA
2007er Weingut Kiefer Spätburgunder trocken 3 Stern QbA
2010er Weingut Kiefer Rivaner QbA