Weingut Christian Bamberger – Steinhardter Hof

Christian-Bamberger-Steinhardter-Hof-Deutschland-Nahe-Header

350 Jahre Weinbau an der Nahe – Familienbetrieb in der 14. Generation

Wir sind im Jahre 1658. Deutschland befindet sich in den ersten kleinen Anfängen des Wiederaufbaus nach den verheerenden Zerstörungen und Mordzügen während des dreißig-jährigen Krieges, der noch vor zehn Jahren getobt hat. New York ist ein unbekanntestes Dorf in der Neuen Welt, das 1500 Einwohner zählt, und es wird noch lange dauern, bis die ersten ernsthaften Siedler bis nach Australien vordringen. Das ist das Jahr in dem Christian Bambergers Vorfahren ein kleines Unternehmen an der Nahe in Bad Sobernheim gründen und auf einigen wenigen Weinbergen damit beginnen, Reben anzubauen.

Christian-Bamberger-Deutschland-NaheIm Jahre 1969 wurde dann, über 300 Jahre später, der kleine Christian geboren. Dies war der Startschuss für die 14. Generation im Familienweinbaubetriebs der Bambergers. Christian war nicht nur in der privilegierten Lage von Anfang an auf Jahrhunderte lange Erfahrungsschätze der Familie aufbauen zu können, sondern ganz offensichtlich wurde ihm auch schon ein einmaliges Talent mit in die Wiege gelegt.
Christian Bamberger hat sich an der „University of California“ in Davis lange mit Weinbau auseinandergesetzt und arbeitete anschließend in den 1990ern einige Jahre als Praktikant im weltweit bekannten Napa Valley. Wenn man heute die Nahe-Rotweine vom Weingut Bamberger verkostet, dann schmeckt man darin noch ganz eindeutig die kalifornische Weinbaustilistik heraus, denn diese Jahre im Ausland haben den heranwachsenden Winzer entscheidend geprägt. Im Anschluss an einige weitere Erfahrungen, die er in der Neuen Welt machte, begann für ihn ein Studium zum Diplom-Kaufmann in Mainz, bis er dann im Jahre 2004 im Weinbaubetrieb der Familie gebraucht wurde und sich auf machte, in die Heimat zurückzukehren – voller Erfahrungen, voller Ideen, voller Ehrgeiz. Dort an der Nahe konnte er auf rund 6 Hektar Rebfläche des Familienbetriebs zurückgreifen, aber für den motivierten, jungen Christian war dies nicht ausreichend. Sein Vater Wolfgang hatte im Jahr 1968 die junge Winzertochter Irmtraud aus Rheinhessen geheiratet. Christian sah darin die Möglichkeit auf ganz neue Herausforderungen. Ihm gelang es den väterlichen un den mütterlichen Familienbetrieb zusammenzuführen und somit entstand das Weingut Christian Bamberger, das über Weinberge an der Nahe, aber auch in Rheinhessen verfügte. Zusätzlich zu den alten Lagen der Familie Bamberger erwarb er im Jahre 2007 noch weitere Anbauflächen an der Nahe in Schlossböckelheim dazu, auf denen heute die besten Reben des Weingutes gepflegt werden. Christian Bamberger blickt auf eine Vielzahl an Auszeichnungen zurück, die zeigen, dass man sich mit Ehrgeiz und Experimentierfreudigkeit auch als Individualist und Newcomer in der Weinszene einen Namen machen kann: Ehrenpreis für herausragende Leistungen 2010 (Verband der Weingüter an der Nahe), Gault Millau 2011: „Die vielleicht interessanteste Neuentdeckung an der Nahe“, Nominierung zum Newcomer des Jahres 2011 im Falstaff, Gault Millau 2012 „Selten passiert ein solch kometenhafter Aufstieg“.

Weinbau im ältesten Naturschutzgebiets Deutschlands – einzigartige VoraussetzungenNahe Weinanbau

Mitten im ältesten Naturschutzgebiet in Bad Sobernheim an der Nahe findet sich das Weingut Christian Bamberger. Auf europaweit einzigartigen Bodenformationen liegen die etwa 7 Hektar Rebfläche, bestückt mit unterschiedlichsten Sorten. Durch Jahrtausende lange Einflüsse, wie gewaltige Vulkanausbrüche oder machtvolle Erdverschiebungen entstanden über die Zeit einzigartige Bodenformationen, deren Vielfalt nirgends sonst in Europa zu finden ist. Über 180 unterschiedliche Zusammensetzungen und Schichten prägen die gesamte Region mit ihrerer Artenvielfalt, die sich auch in den Nahe-Weinen von Christian Bamberger wiederfindet. Für viele Weinkenner ist die Nahe sofort mit der Rebsorte Riesling verbunden und die meisten Weinbauern konzentrieren sich auch hauptsächlich auf den Anbau dieser Rebe. Doch der kreative, individualistische Christian Bamberger sieht noch viel mehr Potential in seiner geliebten Heimat. Das fast mediterrane Klima, die vielen verschiedenen Beschaffenheiten des Bodens und diverse Mikroklimata sind in seinen Augen geradezu prädestiniert dafür, kraftvolle Rotweine anzubauen. So wirbt Christian Bamberger beispielsweise mit seiner Kollektion „Die Nahe Ist Rot“, eine Zusammenstellung von Rotweinen auf höchstem Niveau, die so manche Kennerherzen höher schlagen lässt. In einer weiteren seiner Kollektionen treibt er diese Experimentierfreudigkeit auf die Spitze. „MERLOT IST WEISS“. Der Merlot Blanc De Noir von Christian Bamberger ist eine rote Rebsorte, die weiß gekeltert wird. Dieser Wein ist ein Bild dessen, was Christian Bamberger und seine Weine verkörpern. Höchstes Niveau gepaart mit dem Drang zum Neuem und dem Mut, aus altgewohnten Mustern zu fallen und dabei dann trotzdem alle zu überzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *